Navigation
Wetter Warnungen nach Bundesland
Wettermeldungen nach Stadt
Hier haben Sie die Möglichkeit nach einer Stadt zu suchen. Sie können wählen zwischen Wetter - Warnungen und Wetter - Vorhersage einer Stadt.

Berlin - Hamburg - Frankfurt - Stuttgart - Düsseldorf - Leipzig - Dortmund - Essen - Dresden - Bremen - Nürnberg - Duisburg - Bochum - Bielefeld - Bonn - Münster - Karlsruhe - Mannheim - Augsburg - Halle -
Warnkarte
Warnungen Deutschland

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 04.06.2020, 21:00 Uhr


Nachts nach Osten abziehende und abschwächende Schauer und Gewitter, an den Alpen Starkregen nicht ausgeschlossen. Morgen von Westen erneut Schauer und teils markante Gewitter. In Gewitternähe sowie auf den Bergen stürmische Böen.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Eine Tiefdruckrinne über Deutschland verlagert sich samt Kaltfront allmählich ostwärts und erreicht Freitagfrüh das deutsch-polnische Grenzgebiet. Ihr folgt ein Schwall maritimer Polarluft.

GEWITTER/STARKREGEN: Heute Nacht nach Osten abziehende und abklingende Schauer und Gewitter, anfangs noch vereinzelt mit Starkregen, kleinkörnigem Hagel und Böen Bft 7 bis 8. Am Freitag im Osten und Südosten vorübergehend abklingende Schauer. Von Nordwesten aber erneut aufkommende Schauer, teils Gewitter mit steifen bis stürmischen Böen (Bft 7 bis 8), lokal eng begrenzt auch mit Starkregen um 20 mm in kurzer Zeit und kleinkörnigem Hagel. STARKREGEN: Heute Nacht an den Alpen schauerartige Regenfälle, lokal eng begrenzt Starkregen mit mehr als 20 mm in einer oder mehreren Stunden nicht ausgeschlossen. WIND: Im Nordseeumfeld nachts auffrischender Nordwestwind mit steifen Böen (Bft 7). Am Freitag vor allem in der Westhälfte und in den mittleren Landesteilen bevorzugt in freien Lagen auch außerhalb der Gewitter steife Böen Bft 7 aus West bis Südwest. In den Kamm- und Gipfellagen der west- bzw. südwestdeutschen sowie der zentralen Mittelgebirge einzelne stürmische Böen oder Sturmböen (Bft 8 bis 9).

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 05.06.2020, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff/Helge Tuschy